6. Wie unterscheidet sich die Liquiditätsrechnung und Liquiditätsplanung vom SAP®-Liquidity-Planner? Warum ein zusätzliches Produkt installieren?

Der SAP®-Liquidity-Planner versucht über die Bewegungen der Bank- und Kassenkonten sowie etlichen Customizing-Einstellungen, aus den Buchhaltungsdaten die notwendigen Informationen retrograd für die Kapitalflussrechnung zu gewinnen. Manuelle Eingriffe und Ergänzungen sind unabdingbar. Die Buchhaltungsdaten sind aber nicht die geeignete Basis für eine zeitnahe Liquiditätsrechnung bzw. für die Kapitalflussrechnung nach der direkten Methode. Insbesondere dann nicht, wenn es gilt, die Frage nach der Mittelherkunft bzw. Mittelverwendung exakt und vollständig zu beantworten. Diese Nachteile treten noch deutlicher bei der Liquiditätsplanung zutage.