1. Was heißt „Realtime Kapitalflussrechnung“?

Korrekter wäre es, von einer Liquiditätsrechnung zu sprechen. Die Kapitalflussrechnung – als gesetzlicher Bestandteil des Periodenabschlusses – stellt somit einen Report dar, der aus den Daten dieser Liquiditätsrechnung erstellt wird. Die Liquiditätsrechnung verarbeitet die Geschäftsvorgänge des Vortages, so dass die Daten am Folgetag zur Verfügung stehen.
Wie aus den Salden der Buchhaltung die Bilanz als Report jederzeit erstellt werden kann, so kann auch die Kapitalflussrechnung jederzeit als Report aus den Daten der Liquiditätsrechnung erstellt werden.